Das Ablängen eines Baumstammes

Besonders bei dicken Stämmen sollten Sie vor dem Ablängen folgende Überlegungen anstellen: Wohin wird das abgesägte Stück fallen oder rollen? Wie wird der Stamm reagieren, wenn Sie ein großes, schweres Stammstück abgesägt haben?

Wie immer gilt auch hier: Den linken Daumen um den vorderen Handgriff legen und die Säge bei Vollgas ansetzen. Bei der Arbeit schräg hinter der Säge stehen, nicht genau dahinter.

Wenn der Stamm an beiden Enden aufliegt

Wenn man einen Stamm, der an beiden Enden aufliegt, von oben durchzusägen versucht, wird der Schnitt zusammengepresst und die Säge eingeklemmt. Man muss also von unten nach oben sägen. Zuerst wird die Oberseite an der Schnittstelle etwas eingeschnitten, damit der Stamm sich nicht spaltet.

Wenn das Stammende frei hängt

Wenn das Stammende, das Sie ablängen wollen, frei in der Luft hängt, sägen Sie von oben, damit die Schiene nicht eingeklemmt wird. Zuerst wird die Unterseite an der Schnittstelle etwas eingeschnitten, damit der Stamm sich nicht spaltet.

Wenn die Säge eingeklemmt wird

Manchmal ist es schwierig zu beurteilen, wie der Stamm aufliegt. Wenn die Schiene eingeklemmt wird, versuchen Sie auf keinen Fall, die Säge bei laufendem Motor herauszuziehen. Dabei können Sie sich verletzen und Ihre Säge beschädigen. Stellen Sie statt dessen den Motor ab, und stemmen Sie den Stamm auf, so dass die Säge frei kommt. Gehen Sie ruhig und methodisch vor.