Einkaufsführer: Rasenmäher

Bevor Sie einen Rasenmäher kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Sie Anforderungen Sie an das Gerät haben. Folgende 10-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, den richtigen Rasenmäher für Ihre Tätigkeiten auszuwählen.

Die Wahl des richtigen Rasenmähers hängt zum einen von Ihrer Rasengröße ab, zum anderen wie viel Arbeit Sie in Hinblick auf Antrieb, Aufsammeln von Mähgut etc. selbst erledigen wollen oder wie viel Sie davon dem Mäher überlassen möchten.

10 Tipps vor dem Kauf eines Rasenmähers

1. Kaufen Sie kein Gerät, das zu klein ist. Eine leistungsstarke Maschine wird bessere Arbeit leisten.

2. Ein guter Rasenmäher mit Sammelfunktion kann ebenfalls beim Einsammeln von Herbstlaub oder Hecken- und Strauchabfällen helfen.

3. Wenn Sie einen Terrassengarten mit Stufen haben, ist es sinnvoll auf ein geringes Gewicht des Rasenmähers zu achten.

4. Ein Rasenmäher mit einem Mähdeck aus ABS-Kunststoff rostet nicht und ist beständig gegen Kratzer.

5. Ein Rasenmäher mit drehbarem Griff lässt sich leichter transportieren und aufbewahren.

6. Kann Ihr Händler den Rasenmäher warten? Hat er Ersatz- und Zubehörteile auf Lager?

7. Läuft der Rasenmäher mit bleifreiem Benzin?

8. Ist der Rasenmäher einfach zu pflegen? Gibt es ein gutes Benutzerhandbuch?

9. Kann der Händler den Rasenmäher vorführen? Kann er Ihnen nützliche Arbeitsanweisungen geben?

10. Bevor Sie die Entscheidung treffen, fragen Sie immer, ob Sie eine Probefahrt mit dem Rasenmäher machen dürfen.

J160AWD