Working the land

Wald und Garten

Im Folgenden finden Sie hilfreiche Tipps, Ratschläge und Anregungen, um das Beste aus Ihrer Arbeit in Wald und Garten zu machen. Hier finden Sie außerdem nützliche Hinweise für den Kauf oder die Wartung eines Jonsered Produkts.

FR 2318

Einkaufsführer: Aufsitzmäher

Bevor Sie einen Aufsitzmäher kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Anforderungen Sie an das Gerät haben. Folgende 7-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, das richtige Gerät für Ihre Tätigkeiten auszuwählen.

Die Wahl des richtigen Aufsitzmähers hängt zum einen von Ihrer Rasengröße ab, zum anderen wie viel Arbeit Sie in Hinblick auf Fahren, Aufsammeln von Mähgut etc. selbst erledigen wollen oder wie viel Sie davon dem Mäher überlassen möchten.

Wenn Sie eine große Rasenfläche haben und sich für einen Aufsitzmäher mit Zubehör entscheiden, dann können Sie außerdem auch Zeit und Aufwand beim Beseitigen von Laub und Räumen von Schnee sparen. Ihr Jonsered Händler wird Ihnen gern weitere Tipps geben, wie Sie den richtigen Rasenmäher für Ihre Bedürfnisse auswählen.

7 Tipps vor dem Kauf eines Aufsitzmähers

1. Kaufen Sie keinen Aufsitzmäher, der zu klein ist. Eine leistungsstarke Maschine wird bessere Arbeit leisten.

2. Ein guter Aufsitzmäher mit Sammelfunktion kann ebenfalls beim Einsammeln von Herbstlaub oder Hecken- und Strauchabfällen helfen.

3. Kann Ihr Händler den Rasenmäher warten? Hat er Ersatz- und Zubehörteile?

4. Ist der Rasenmäher einfach zu pflegen? Gibt es ein gutes Benutzerhandbuch?

5. Läuft der Rasenmäher mit bleifreiem Benzin?

6. Kann Ihr Händler den Rasenmäher vorführen? Kann er Ihnen nützliche Arbeitsanweisungen geben?

7. Bevor Sie die Entscheidung treffen, fragen Sie immer, ob Sie eine Probefahrt mit dem Aufsitzmäher machen dürfen.

Mehr erfahren >
GT52F

Einkaufsführer: Gartentraktoren

Bevor Sie einen Gartentraktor kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Anforderungen Sie an das Gerät haben. Folgende 7-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, das richtige Gerät für Ihre Tätigkeiten auszuwählen.

Die Wahl des richtigen Gartentraktors hängt zum einen von Ihrer Rasengröße ab, zum anderen wie viel Arbeit Sie in Hinblick auf Fahren, Aufsammeln von Mähgut etc. selbst erledigen wollen oder wie viel Sie davon dem Mäher überlassen möchten.

7 Tipps vor dem Kauf eines Gartentraktors

1. Kaufen Sie keinen zu kleinen Traktor. Eine leistungsstarke Maschine wird bessere Arbeit leisten.

2. Ein guter Gartentraktor kann ebenfalls beim Einsammeln von Herbstlaub oder den Abfällen von Hecken und Sträuchern helfen.

3. Kann Ihr Händler den Traktor warten? Hat er Ersatz- und Zubehörteile?

4. Ist der Traktor einfach zu pflegen? Gibt es ein gutes Benutzerhandbuch?

5. Kann der Händler den Traktor vorführen? Kann er Ihnen nützliche Arbeitsanweisungen geben?

6. Bevor Sie die Entscheidung treffen, fragen Sie immer, ob Sie eine Probefahrt mit dem Traktor machen dürfen.

7. Läuft der Traktor mit bleifreiem Benzin?

Mehr erfahren >
Jonsered man in forest with clearing saw and car

Einkaufsführer: Freischneider

Bevor Sie einen Freischneider kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Anforderungen Sie an das Gerät haben. Folgende 7-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, das richtige Gerät für Ihre Tätigkeiten auszuwählen.

Der Freischneider wird zum Roden von Wäldern, Sträuchern und Unterholz eingesetzt. Ein Freischneider hat eine kürzere Welle für bessere Manövrierbarkeit in dichten Beständen. Der spitze Winkel des Winkelgetriebes erleichtert das Fällen in die gewünschte Ausrichtung. Ein daumenbetriebener Gashebel hilft auch beim Freischneiden. Die Sägen von Jonsered sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die je nach Anwendungsgebiet, z.B. für den für professionelle Forstarbeiter oder den gelegentlichen Hobby-Anwender, bestmöglich optimiert wurden.

7 Tipps vor dem Kauf eines Freischneiders

1. Wählen Sie eine Maschine mit einem wirksamen Antivibrationssystem, mit dem Sie länger arbeiten können.

2. Wählen Sie eine leichte Maschine, insbesondere wenn Sie Vollzeit arbeiten.

3. Der Freischneider sollte leistungsstark sein und für eine maximale Effizienz über ein hohes Drehmoment sowie schnelle Beschleunigung verfügen.

4. Ihr Gerät sollte mit einem ergonomischen Tragegurt ausgestattet sein, um die beste Zugentlastung, Komfort und Effizienz zu erzielen.

5. Der Lenker sollte in Bezug auf die Welle angewinkelt sein, um eine ungleichmäßige Belastung des Rückens zu vermeiden.

6. Der Lenker kann abgewinkelt und heruntergeklappt werden, um den Transport und die Lagerung zu erleichtern.

7. Wenn Sie vorhaben, auch unter kalten Klimabedingungen zu arbeiten, wählen Sie zum Freischneiden eine Säge mit beheizten Griffen aus.

Mehr erfahren >
Limbing, US, 2min 43sec

So schneiden Sie Äste mit der Motorsäge ab

Sobald der Baum auf dem Boden ist, können Sie die Äste entfernen. Dies kann eine gefährliche Arbeit sein, wenn sie nicht richtig ausgeführt wird. Es gilt, folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung unseres Experten zu beachten.

Um einen Rückschlag zu vermeiden, sollten Sie ständig die Position der Stangenspitze beobachten, damit Sie keinen verborgenen Ast mit dem Rückschlagbereich der Spitze berühren.

Wie immer sollten Sie mit dem linken Daumen den vorderen Handgriff festhalten und Vollgas geben, bevor Sie mit dem Schneiden beginnen. Nochmals: Planen Sie Ihre Arbeit und versuchen Sie immer einen Schritt voraus zu denken.

1. Korrekte Arbeitshöhe und Arbeitsposition

Wenn Sie die Äste von einem Baum entfernen, sollten Sie sich auf der linken Seite des Stammes aufhalten. In der Grundstellung sind die Füße auseinander, der Rücken gerade und die Säge ruht auf dem Stamm. Wenn der Baum auf dem Stumpf, den Ästen, einem Baumstamm oder einem Felsen ruht, ist das eine gute Arbeitshöhe, in der Sie sicher und bequem arbeiten können.

Arbeiten Sie sich vom Wurzelende in Richtung der Spitze voran. Halten Sie den Stamm immer als Barriere zwischen sich und der Säge, während Sie sich entlang des Baumes bewegen.

2. Entasten von Laubbäumen

A. Äste an der Seite des Stammes können mit ziehender Kette nach unten geschnitten werden. Lassen Sie den Körper der Säge auf dem Stamm ruhen und drehen Sie die Schiene in einer Hebelbewegung in Richtung des Astes.

B. Sie können Äste abschneiden, die senkrecht von oben auf dem Stamm stehen, wobei die Säge auf der Seite liegt und die Kette entweder zieht oder drückt. Betätigen Sie den Gashebel mit Ihrem Daumen.

C. Wenn dickere Zweige gegen den Boden drücken, müssen Sie sie möglicherweise von unten mit schiebender Kette schneiden, um zu verhindern, dass Schiene und Kette eingeklemmt werden. Machen Sie zunächst einen flachen Schnitt im oberen Teil, um zu verhindern, dass sich der Ast spaltet. Passen Sie auf, dass er beim Durchschneiden nicht hochspringt.

D. Wirklich dicke oder unebene Zweige können Sie leichter bewältigen, wenn Sie sie Stück für Stück in überschaubare Längen schneiden. Machen Sie zuerst einen Schnitt an der Unterseite, bevor Sie eine Länge von oben abschneiden. Beim Abschneiden von Ästen besteht eine erhebliche Rückschlaggefahr.

Mehr erfahren >
Maintenance, US, 2min 59sec

So schärfen Sie die Kette Ihrer Motorsäge

Damit die Sägekette effizient, sicher und mit hoher Präzision arbeitet, muss sie regelmäßig geschärft werden. Es wird empfohlen, dass Sie lernen, wie Sie die Kette selbst schärfen können. Und so wird's gemacht.

Professionelle Holzfäller schärfen ihre Ketten mehrmals pro Arbeitstag, weil sie wissen, dass eine scharfe Kette genauso wichtig ist wie ein leistungsstarker Motor.

Wie oft müssen Sie die Kette schärfen? Dies hängt davon ab, wie oft Sie die Säge verwenden. Sobald aber die Kette stumpf erscheint, ist es normalerweise an der Zeit, sie zu schärfen. Das Erscheinungsbild der Sägespäne gibt einen guten Hinweis auf den Zustand der Kette. Eine scharfe Kette produziert feine, regelmäßige Holzspäne, während eine stumpfe Kette nur Sägemehl produziert.

Ausrüstung

Sie benötigen eine Rundfeile, eine Flachfeile und eine Kombifeilenlehre, die zu Ihrer Kette passt. Ihr Jonsered Händler hat alles, was Sie brauchen. Ein Schraubstock erleichtert die Aufgabe. Sichern Sie die Schiene, sodass Sie beide Hände frei haben.

Kleine Theorie zu Sägeketten

Jedes Glied in der Sägekette funktioniert genau wie ein Miniaturflugzeug. Die Effektivität der Kette wird durch den Höhenunterschied zwischen der Schneidvorrichtung (1) und dem Raker (2) bestimmt. Diese Höhendifferenz steuert, wie tief die Schneidvorrichtung in das Holz eindringt. Der Raker sollte etwa 0,5 bis 0,8 mm niedriger als die Schneidvorrichtung angeordnet sein.

Schneider

Schärfen Sie zuerst die Schneider. Legen Sie die Feilenlehre auf die Kette. Die Pfeile an der Feilenlehre müssen in die Rotationsrichtung der Kette zeigen. Feilen Sie den Zahn mit leichten, regelmäßigen Strichen in einem Winkel von etwa 30 Grad zur Stange.

Feilen Sie jeden Zahn mit der gleichen Anzahl an Strichen zu. Feilen Sie jeden zweiten Zahn von rechts und die dazwischen von links. Ein Tipp: Wenn Sie das Schwert in einen Schraubstock gespannt haben, ist es einfacher, jeden zweiten Zahn von der einen Seite zu feilen. Danach drehen Sie die Säge um und feilen den Rest von der anderen Seite.

Raker

Legen Sie die Raker-Feilenlehre auf die Kette und benutzen Sie die Flachfeile, um jeden Raker bündig mit der Feilenlehre zu feilen. Die Feilenlehre hat zwei Stellungen: H für harte Holzarten und gefrorenes Holz oder S für weiche Holzarten.

Warnung: Wenn Sie die Raker ohne eine Feilenlehre feilen, könnten Sie diese möglicherweise zu weit runterfeilen. Dies führt dazu, dass die Kette zu tief beißt, was die Gefahr eines Rückschlags, einer übermäßigen Vibration und einer geringen Genauigkeit erhöht.

Mehr erfahren >
CS 2172 - CS 2166

Einkaufsführer: Motorsägen

Bevor Sie eine Motorsäge kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Anforderungen Sie an das Gerät haben. Folgende 10-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, die richtige Säge für Ihre Tätigkeit auszuwählen.

Wenn Sie sich entscheiden, eine Motorsäge zu kaufen, sollten Sie zunächst Ihre eigenen Bedürfnisse berücksichtigen. Was möchten Sie damit tun? Wie oft werden Sie das Gerät benutzen? Arbeiten Sie täglich im Wald oder benötigen Sie das Gerät nur zur Brennholz-Verarbeitung?

10 Tipps vor dem Kauf einer Motorsäge

1. Sicherheit ist wichtig. Stellen Sie sicher, dass die Säge über wichtige Sicherheitsvorrichtungen verfügt, wie z. B. einen Rückschlagschutz, eine Kettenbremse, einen Schutz für die rechte Hand und einen Sperrbolzen.

2. Sind beide Griffe ausreichend vor Vibration geschützt? Vibrationen führen zu schnellen Ermüdungen.

3. Wählen Sie von Anfang an eine Säge, die leistungsstark genug ist. Viele Menschen kaufen das erste Mal eine zu schwach motorisierte Säge.

4. Ist das Luftfiltersystem so ausgelegt, dass es nicht mit Sägemehl verstopft?

5. Lässt sich die Säge einfach warten? Gibt es ein gutes Benutzerhandbuch?

6. Läuft die Säge mit bleifreiem Benzin? Können Sie pflanzliches Kettenöl verwenden?

7. Kann der Händler Ihre Säge warten? Hat er Ersatz- und Zubehörteile?

8. Kann der Händler die Säge vorführen? Bietet er nützliche Betriebsanleitungen in Videos und in Papierform an?

9. Kann der Händler Sie mit der notwendigen Schutzausrüstung versorgen?

10. Möchten Sie im Innen- und Außenbereich arbeiten? Wenn ja, kaufen Sie eine gute elektrische Säge, die von Profis gebaut wurde.

Jonsered bietet für jeden Benutzer die richtige Motorsäge. Von den großen leistungsstarken Sägen für Vollzeit-Profis bis hin zu den kleinen, bedienerfreundlichen Sägen für Gelegenheitsanwender. Wir stellen sicher, dass Sie genau die Säge bekommen, die Ihren Anforderungen entspricht. Ihr Jonsered Händler wird Ihnen gerne weitere Tipps geben, wie Sie die richtige Motorsäge für Ihre Bedürfnisse auswählen.

Mehr erfahren >
Brushcutter action

Einkaufsführer: Motorsensen

Bevor Sie eine Motorsense kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Anforderungen Sie an das Gerät haben. Folgende 7-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, das richtige Gerät für Ihre Tätigkeiten auszuwählen.

Motorsensen werden zum Schneiden von Gras, kleinen Büschen und Unterholz verwendet. Die Motorsense ist zuverlässiger und stärker als ein Rasentrimmer und wird in einer Reihe unterschiedlicher Motorgrößen angeboten. Je dichter die Vegetation ist, die Sie freischneiden müssen, desto leistungsfähiger muss die Maschine sein, mit der Sie arbeiten.

Mit dem passenden Zubehör, können Sie das gleiche Gerät zum Trimmen von Gras, zum Beschneiden von Unterholz und Sträuchern sowie zum Ausdünnen von kleineren Bäumen verwenden. Die Motorsense ist mit einer längeren Welle ausgestattet, um den Arbeitsbereich zu vergrößern.

7 Tipps vor dem Kauf einer Motorsense

1. Wählen Sie eine Maschine mit ausreichend Leistung aus, um das geplante Gewächs zu bearbeiten.

2. Rüsten Sie Ihr Gerät mit einem ergonomischen Tragegurt aus, um die beste Zugentlastung, Komfort und Effizienz zu erzielen.

3. Der Lenker sollte in Bezug auf die Welle angewinkelt sein, um eine ungleichmäßige Belastung des Rückens zu vermeiden.

4. Die Maschine muss eine ausgezeichnete Vibrationsdämpfung besitzen, um zu gewährleisten, dass Sie lange genug arbeiten können, ohne zu ermüden.

5. Der Lenker kann abgewinkelt und heruntergeklappt werden, um den Transport und die Lagerung zu erleichtern.

6. Je breiter das Sortiment an Zubehör und Schneidausrüstung ist, desto vielseitiger ist der Anwendungsbereich.

7. Kaufen Sie Ihre Maschine von einem Fachhändler, der Ihnen mit Zubehör, Dienstleistungen und Ersatzteilen helfen kann.

Mehr erfahren >
Maintenance, US, 2min 59sec

Wartung und Pflege der Motorsäge

Die Motorsägen von Jonsered sind gebaut, um schwierige Herausforderungen zu überstehen, müssen aber pfleglich behandelt werden, damit sie sicher und effizient arbeiten. Hier sind ein paar einfache Tipps.

Sie können die meisten Wartungsarbeiten selbst mithilfe der Bedienungsanleitung durchführen. Ihr Jonsered Händler verfügt über alle Ersatz- und Zubehörteile, die Sie benötigen und ist Ihnen auch gern behilflich, wenn es Zeit für eine Wartung ist.

Nach jeder Schicht

Überprüfen Sie die Kettenspannung und -schmierung. Halten Sie die Kette fest und ölen Sie sie gegebenenfalls mit Kettenöl ein. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, die Säge zu tanken, bevor Sie sie abends verstauen. Auf diese Weise wird sie immer startklar sein.

In regelmäßigen Abständen

Wenn der Luftfilter mit Sägespäne zu verstopfen beginnt, sollten Sie den Filter entfernen und ihn in ein wenig lauwarmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel säubern. Wie oft Sie dies tun müssen, hängt davon ab, wie häufig Sie die Säge verwenden.

Das einzigartige Turboluftreinigungssystem von Jonsered entfernt die meisten Sägespänen aus der angesaugten Luft vor Erreichen des Luftfilters. Das bedeutet, dass Sie den Luftfilter bei einer Turbosäge von Jonsered nicht so oft wie bei den meisten anderen Motorsägen reinigen müssen.

Hin und wieder sollten Sie auch die Sägespänen und den Schmutz aus den Kühlrippen und dem Bremsband herausblasen.

Mehr erfahren >

Sicherheitsmerkmale von Motorsägen

Es gibt eine Reihe von Sicherheitsaspekten, die zu berücksichtigen sind, wenn Sie eine Motorsäge benutzen. Folgende Übersicht zeigt die Sicherheitsmerkmale von Jonsered Motorsägen.
1. Kettenbremse

Die größte Gefahr beim Arbeiten mit einer Motorsäge besteht darin, dass die Säge zurückschlagen kann. Ein Rückschlag kann auftreten, wenn etwas den oberen Quadranten der Schiene berührt oder wenn Sie versuchen, mit demselben Quadranten (dem „Rückschlagbereich“) zu schneiden. Die Schienenspitze wird dann versuchen, nach oben zu gelangen und die Säge wird durch die Kraft der rotierenden Kette nach hinten geworfen.

Stellen Sie immer sicher, dass die Schienenspitze mit nichts in Kontakt kommt. Versuchen Sie außerdem niemals, mit dem Rückschlagbereich der Schiene zu schneiden.

Vor diesem Sicherheitsaspekt ist die Kettenbremse ein wichtiger Bestandteil der Motorsäge. Wenn einmal aktiviert, kann sie die Kette im Falle eines Rückschlags im Bruchteil einer Sekunde anhalten. Die Kettenbremse aller Sägen von Jonsered kann auf zwei Arten ausgelöst werden: entweder durch die Bewegung der Säge während des Rückschlags oder wenn das Handgelenk Ihrer linken Hand auf den Rückschlagschutz trifft.

2. Kettenfänger

Wenn die Kette der Säge nicht ordnungsgemäß gewartet wird, kann sie abspringen oder reißen. Der Kettenfänger dient zum Schutz des Bedieners, indem die Kette daran gehindert wird, nach hinten zu fliegen.

3. Schutz für die rechte Hand

Schützt Ihre Finger, wenn die Kette abspringt oder reißt.

4. Gashebelsperre

Verhindert eine unbeabsichtigte Betätigung des Gashebels. Aus weiteren Sicherheitsgründen müssen Sie die Gashebelsperre aktivieren, um den Gashebel zu betätigen.

5. Halteknopf

Einfach zu erreichen, damit Sie den Motor schnell abstellen können.

Mehr erfahren >