Working the land

Wald und Garten

Im Folgenden finden Sie hilfreiche Tipps, Ratschläge und Anregungen, um das Beste aus Ihrer Arbeit in Wald und Garten zu machen. Hier finden Sie außerdem nützliche Hinweise für den Kauf oder die Wartung eines Jonsered Produkts.

GT52F

Einkaufsführer: Gartentraktoren

Bevor Sie einen Gartentraktor kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Anforderungen Sie an das Gerät haben. Folgende 7-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, das richtige Gerät für Ihre Tätigkeiten auszuwählen.

Die Wahl des richtigen Gartentraktors hängt zum einen von Ihrer Rasengröße ab, zum anderen wie viel Arbeit Sie in Hinblick auf Fahren, Aufsammeln von Mähgut etc. selbst erledigen wollen oder wie viel Sie davon dem Mäher überlassen möchten.

7 Tipps vor dem Kauf eines Gartentraktors

1. Kaufen Sie keinen zu kleinen Traktor. Eine leistungsstarke Maschine wird bessere Arbeit leisten.

2. Ein guter Gartentraktor kann ebenfalls beim Einsammeln von Herbstlaub oder den Abfällen von Hecken und Sträuchern helfen.

3. Kann Ihr Händler den Traktor warten? Hat er Ersatz- und Zubehörteile?

4. Ist der Traktor einfach zu pflegen? Gibt es ein gutes Benutzerhandbuch?

5. Kann der Händler den Traktor vorführen? Kann er Ihnen nützliche Arbeitsanweisungen geben?

6. Bevor Sie die Entscheidung treffen, fragen Sie immer, ob Sie eine Probefahrt mit dem Traktor machen dürfen.

7. Läuft der Traktor mit bleifreiem Benzin?

Mehr erfahren >
FR 2318

Einkaufsführer: Aufsitzmäher

Bevor Sie einen Aufsitzmäher kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Anforderungen Sie an das Gerät haben. Folgende 7-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, das richtige Gerät für Ihre Tätigkeiten auszuwählen.

Die Wahl des richtigen Aufsitzmähers hängt zum einen von Ihrer Rasengröße ab, zum anderen wie viel Arbeit Sie in Hinblick auf Fahren, Aufsammeln von Mähgut etc. selbst erledigen wollen oder wie viel Sie davon dem Mäher überlassen möchten.

Wenn Sie eine große Rasenfläche haben und sich für einen Aufsitzmäher mit Zubehör entscheiden, dann können Sie außerdem auch Zeit und Aufwand beim Beseitigen von Laub und Räumen von Schnee sparen. Ihr Jonsered Händler wird Ihnen gern weitere Tipps geben, wie Sie den richtigen Rasenmäher für Ihre Bedürfnisse auswählen.

7 Tipps vor dem Kauf eines Aufsitzmähers

1. Kaufen Sie keinen Aufsitzmäher, der zu klein ist. Eine leistungsstarke Maschine wird bessere Arbeit leisten.

2. Ein guter Aufsitzmäher mit Sammelfunktion kann ebenfalls beim Einsammeln von Herbstlaub oder Hecken- und Strauchabfällen helfen.

3. Kann Ihr Händler den Rasenmäher warten? Hat er Ersatz- und Zubehörteile?

4. Ist der Rasenmäher einfach zu pflegen? Gibt es ein gutes Benutzerhandbuch?

5. Läuft der Rasenmäher mit bleifreiem Benzin?

6. Kann Ihr Händler den Rasenmäher vorführen? Kann er Ihnen nützliche Arbeitsanweisungen geben?

7. Bevor Sie die Entscheidung treffen, fragen Sie immer, ob Sie eine Probefahrt mit dem Aufsitzmäher machen dürfen.

Mehr erfahren >
GC2126C, GC2128C

Einkaufsführer: Trimmer

Bevor Sie einen Trimmer kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Anforderungen das Gerät erfüllen sollte. Folgende 10-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, das richtige Gerät für Ihre Tätigkeiten auszuwählen.

Um das Beste aus Ihrem neuen Gerät herauszuholen, ist es wichtig, dass Sie das richtige Modell ausgewählt haben. Ihre Modellauswahl sollte vom gewünschten Arbeitseinsatz und der vorhandenen Vegetation abhängig gemacht werden. Wie oft benutzen Sie das Gerät und wie lange?

10 Tipps beim Trimmerkauf

1. Hat die Maschine ein angemessenes Vibrationsminderungssystem? Vibrationen führen zu schnellen Ermüdungen.

2. Kaufen Sie kein Gerät, das zu klein ist. Eine leistungsstarke Maschine wird bessere Arbeit leisten.

3. Ein Trimmer mit drehbarem Griff lässt sich leichter transportieren und aufbewahren.

4. Kann der Händler Ihre Maschinen warten? Hat er Ersatz- und Zubehörteile?

5. Lässt sich das Gerät einfach warten? Gibt es ein gutes Benutzerhandbuch?

6. Kann der Händler das Gerät vorführen?

7. Kann der Händler Sie mit der notwendigen Schutzausrüstung versorgen?

8. Gibt es eine gute Versorgung mit Zubehör und Ersatzteilen für das Gerät?

9. Bevor Sie die Entscheidung treffen, fragen Sie immer, ob Sie das Gerät ausprobieren dürfen.

10. Stellen Sie sicher, dass der Trimmerkopf und der Schutz geprüft und CE-zertifiziert sind, damit sie in Kombination verwendet werden können.

Zusätzlich zu den oben genannten Tipps, kann Ihr Jonsered Händler Ihnen weitere Ratschläge und Tipps geben. Mit dem umfangreichen Sortiment an Werkzeugen von Jonsered werden Sie auf jeden Fall ein Gerät finden, das Ihre Anforderungen perfekt erfüllt.

Mehr erfahren >
GC128CJ

Technik zum Freischneiden von normalem Gras

Unsere Experten geben Tipps zum Freischneiden von reinem, einfachen Gras, erklären die richtigen Bewegungen und geben Bedienungshinweise, die Ihre Arbeit einfacher und effizienter machen.

Wirksames Freischneiden weitläufiger Rasenflächen und lange Arbeitszeiten erfordern leistungsstarke Maschinen mit einem Trimmerkopf. Der Schneidebereich des Trimmerfadens ist sehr groß, verlangt aber auch sehr viel Energie, da der Faden während des Schneidens eine bremsende Wirkung hat.

Sowohl der Motor als auch die Schneidausrüstung arbeiten unter extremer Belastung. Dank der Drehmomenterhöhung durch das Übersetzungsverhältnis im Winkelgetriebe haben sogar die kleineren Geräte von Jonsered eine höhere Kapazität als andere ihrer Klasse. In Parks, in denen die Arbeiten überwiegend durch Unkrautentfernen und Mähen schwer zu erreichender Bereiche geprägt sind, erzielen Sie mit den Trimmern stets sehr gute Ergebnisse.

Arbeitstechnik

Sie können mit schwingenden Bewegungen entweder ein- oder beidseitig arbeiten. Lassen Sie gegen Ende der Bewegung den Gashebel los und beschleunigen Sie vor dem Beginn der nächsten Ausholbewegung. Das Schneiden mit einem Trimmerkopf führt bei Maschinen zu extremer Beanspruchung, daher sollten Sie nicht ständig mit maximaler Geschwindigkeit arbeiten. Der Motor muss maximale Leistung erbringen, während der Trimmerfaden die Bremswirkung verursacht.

Freischneiden an Hängen

Bei der Planung von Arbeiten an Steigungen gilt die allgemeine Regel, dass Sie immer parallel zum Hang entlang arbeiten sollten und nicht nach oben oder nach unten. Beginnen Sie am unteren Ende und lassen Sie das geschnittene Material nach unten fallen, damit Sie das Gerät nicht im bereits geschnittenen Gras wieder verwenden.

Mehr erfahren >

Verwendung einer Motorsense

Es gibt eine Reihe von Sicherheitsaspekten, die zu berücksichtigen sind, wenn Sie eine Motorsense benutzen. Folgende Übersicht zeigt, wie Sie die Maschine effizient nutzen und Sie sich kleiden sollten, um Verletzungen zu vermeiden.


Vorbereitungen

Tragen Sie beim Freischneiden stets ein Visier, eine Schutzbrille und einen Gehörschutz oder in Baumbeständen, die Kopfhöhe erreicht haben, einen Schutzhelm mit Visier und Gehörschutz. Schuhe, robuste Arbeitsschuhe oder Schutzstiefel müssen immer getragen werden.

Tragen Sie in dichten Strauch- und Baumbeständen strapazierfähige Kleidung. Wenn Sie Gebüsch und Gras schneiden, sind strapazierfähige Hosen und ein Hemd oder eine Jacke in der Regel ausreichend.

Lesen Sie mehr über die Sicherheitsausrüstung im Artikel „Motorsensen und persönliche Sicherheit“.”

Tragegurt und Antivibrationssystem

Das Design und die einzelnen Einstellmöglichkeiten des Tragegurts spielen eine entscheidende Rolle. Der Tragegurt verteilt das Gewicht der Maschine so, dass der Druck auf den Körper verringert wird. Daher darf der Tragegurt nicht lose hängen, sondern muss eng am Körper anliegen. Der Aufhängepunkt der Maschine muss so eingestellt werden, dass Sie mit dem richtigen Winkel zum Boden arbeiten.

Damit einerseits die Schneidausrüstung parallel zum Boden arbeitet und andererseits die Maschine richtig ausbalanciert ist, gibt es an der Maschine auch einige andere Befestigungspunkte.

Die meisten Motorsensen sind zwischen Motor und Welle mit einer Vibrationsdämpfung ausgestattet. Sobald jedoch die Schneidausrüstung anfängt zu arbeiten, treten Vibrationen und andere Auswirkungen auf. Um dies zu überwinden, hat Jonsered ein einzigartiges Antivibrationssystem entwickelt. Der gesamte obere Teil mit dem Griff und der Teil, der am Körper anliegt, sind vom Motor und der Welle isoliert. Jonsered bietet das komplette Antivibrationssystem auch für Maschinen mit Loophandgriffen.

Ausgangsstellung

Die ideale Ausgangsstellung beim Arbeiten mit einer Motorsense ist wie folgt: Ein gerader Rücken, die Hände bequem vor sich ausgestreckt und die Schneidausrüstung direkt vor dem Körper.

Da die Motorsense von Jonsered einen Winkel zwischen dem Doppelgriff und dem Schaft hat, der um 7 Grad nach links versetzt ist, wird ein Linkslauf nicht durch ein Kollidieren von Körper und Griff behindert. Dadurch können Sie wirkungsvoll in beide Richtungen schwingen, ohne sich den Rücken übermäßig zu verdrehen.

Jede Art von Vegetation benötigt eine eigene Technik beim Freischneiden. Auf dieser Website finden Sie leicht verständliche Anleitungen zur Beseitigung von dichtem und normalem Gras sowie großem Gestrüpp und Büschen.

Mehr erfahren >
Brand: A Working Life - Fall

Technik zum Freischneiden von grobem Gestrüpp und Büschen

Unsere Experten geben Tipps zum Freischneiden von grobem Gestrüpp und Büschen, erklären die richtigen Bewegungen und geben Bedienungshinweise, die Ihre Arbeit einfacher und effizienter machen.

Die größeren Maschinen von Jonsered werden mit der schwereren Gras- und Gestrüppklinge mit drei Zähnen verwendet, die mühelos durch die Stiele schneidet. Wenn die Stiele zu dick sind, nehmen Sie eine Freischneideklinge, die durch den Stiel schneiden wird. “Eine Faustregel: Wenn der Stiel so dick wie ein Daumen ist, verwenden Sie die Freischneideklinge.

Die kleineren, leichten Maschinen von Jonsered sind mit der Gras- und Gestrüppklinge mit vier Zähnen ausgestattet, die reibungsloser arbeitet und weniger Schläge verursacht. Alternativ können Sie eine speziell für diese Maschinen entwickelte Freischneideklinge, Opti 26T, einsetzen. Wenn Sie einen Loophandgriff haben, muss dieser mit einem „J“-Griff ausgetauscht werden.

Schwingende Bewegungen

In dichter Vegetation wird bevorzugt mit einem einseitigen Schwung von rechts nach links gearbeitet – oder umgekehrt – und das zu schneidende Material an die Seite geführt. Die Dichte der Vegetation bestimmt die Breite des Bogens beim Freischneiden.

In spärlichem Bewuchs arbeiten Sie mit schwingenden Bewegungen in beide Richtungen. Lassen Sie die Klinge arbeiten, indem Sie sanft schwingen und den Gashebel am Ende der Bewegung loslassen. Bevor Sie mit dem nächsten Schwung beginnen, beschleunigen Sie, um die Klinge auf Geschwindigkeit zu bringen. Wenn man die Klinge mit hoher Geschwindigkeit benutzt, erhält man das nötige Momentum, während das Loslassen des Gashebels dem Motor eine Atempause verschafft.

Mehr erfahren >
CC 2235, CC2235

Technik zum Freischneiden von dichtem Gras

Unsere Experten geben Tipps zum Freischneiden von dichtem Gras und erklären, wie Ihre Arbeit durch die richtigen Bewegungen und die ideale Position einfacher und effizienter wird.

Das Freischneiden großer Flächen erfordert enorme Leistung und Kapazität, die speziell die größeren Maschinen erreichen. In gemischten Vegetationen mit holzigen Stängeln und Trieben können Sie keinen Trimmer verwenden, sondern müssen eine Gras- und Gestrüppklinge mit Zähnen einsetzen. Größere Geräte benötigen Klingen mit drei, kleinere Geräte mit vier Zähnen. Die Schneidleistung ist auch bei kleineren Jonsered Geräten dank der Drehmomenterhöhung durch das Übersetzungsverhältnis im Winkelgetriebe mehr als ausreichend.

Schwingende Bewegungen

Bei niedriger Gewächshöhe, können Sie mit schwingenden Bewegungen in beide Richtungen schneiden. Insbesondere in hohem Gras ist es aber besser, mit einseitig schwingenden Bewegungen zu arbeiten, damit Sie das Schnittmaterial auf die eine oder andere Seite bewegen und sich gleichzeitig einen Weg bahnen können. Lassen Sie den Gashebel am Ende der Bewegung los, und beschleunigen Sie die Klinge, bevor Sie mit der nächsten schwingenden Bewegung beginnen.

Setzen Sie den Kraftstoffkanister an einer geeigneten Stelle ab, um sich zum Tanken unnötige Laufwege zu ersparen.

Mehr erfahren >
Jonsered man with brushcutter, trimmer

Motorsensen und persönliche Sicherheit

Tragen Sie die richtige Kleidung und eine Schutzausrüstung, wenn Sie mit einer Motorsense arbeiten müssen. Beachten Sie unbedingt folgende Anleitung, um Verletzungen zu vermeiden.

Tragen Sie beim Freischneiden stets ein Visier, eine Schutzbrille und einen Gehörschutz oder in Baum- und Strauchbeständen, die Kopfhöhe erreicht haben, einen Schutzhelm mit Visier und Gehörschutz.

Auch wenn es den Eindruck macht, dass die Motorsense in angemessenem Abstand zum Bediener arbeitet, so besteht trotzdem die Gefahr, dass geschnittenes Material, lose Steine, Äste usw. in verschiedene Richtungen fliegen. Auch wenn die Motoren Geräuschdämpfer haben, müssen Sie Ihr Gehör vor länger andauerndem Lärm schützen.

Tragen Sie in dichten Beständen robuste Kleidung, die aus einem strapazierfähigen Material besteht, das sich nicht an Ästen usw. verfangen kann. Darüber hinaus müssen solche Kleidungsstücke gute Belüftung und ausreichend Bewegungsfreiheit bieten. Wenn Sie Gebüsch und Gras schneiden, sind strapazierfähige Hosen und ein Hemd oder eine Jacke mit guter Bewegungsfreiheit in der Regel ausreichend. Tragen Sie auch ein Paar Handschuhe.

Es versteht sich von selbst, dass immer strapazierfähige Schuhe, schützende Schuhe oder Schutzstiefel mit tiefer Laufsohle getragen werden sollten, die auf rutschigem, frisch geschnittenem Gras sowie steinigem oder unebenem Boden einen festen Halt bieten.

Mehr erfahren >
J160AWD

Einkaufsführer: Rasenmäher

Bevor Sie einen Rasenmäher kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Sie Anforderungen Sie an das Gerät haben. Folgende 10-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, den richtigen Rasenmäher für Ihre Tätigkeiten auszuwählen.

Die Wahl des richtigen Rasenmähers hängt zum einen von Ihrer Rasengröße ab, zum anderen wie viel Arbeit Sie in Hinblick auf Antrieb, Aufsammeln von Mähgut etc. selbst erledigen wollen oder wie viel Sie davon dem Mäher überlassen möchten.

10 Tipps vor dem Kauf eines Rasenmähers

1. Kaufen Sie kein Gerät, das zu klein ist. Eine leistungsstarke Maschine wird bessere Arbeit leisten.

2. Ein guter Rasenmäher mit Sammelfunktion kann ebenfalls beim Einsammeln von Herbstlaub oder Hecken- und Strauchabfällen helfen.

3. Wenn Sie einen Terrassengarten mit Stufen haben, ist es sinnvoll auf ein geringes Gewicht des Rasenmähers zu achten.

4. Ein Rasenmäher mit einem Mähdeck aus ABS-Kunststoff rostet nicht und ist beständig gegen Kratzer.

5. Ein Rasenmäher mit drehbarem Griff lässt sich leichter transportieren und aufbewahren.

6. Kann Ihr Händler den Rasenmäher warten? Hat er Ersatz- und Zubehörteile auf Lager?

7. Läuft der Rasenmäher mit bleifreiem Benzin?

8. Ist der Rasenmäher einfach zu pflegen? Gibt es ein gutes Benutzerhandbuch?

9. Kann der Händler den Rasenmäher vorführen? Kann er Ihnen nützliche Arbeitsanweisungen geben?

10. Bevor Sie die Entscheidung treffen, fragen Sie immer, ob Sie eine Probefahrt mit dem Rasenmäher machen dürfen.

Mehr erfahren >