Einkaufsführer: Freischneider

Bevor Sie einen Freischneider kaufen, überlegen Sie zuerst, welche Anforderungen Sie an das Gerät haben. Folgende 7-Punkte-Anleitung hilft Ihnen, das richtige Gerät für Ihre Tätigkeiten auszuwählen.

Der Freischneider wird zum Roden von Wäldern, Sträuchern und Unterholz eingesetzt. Ein Freischneider hat eine kürzere Welle für bessere Manövrierbarkeit in dichten Beständen. Der spitze Winkel des Winkelgetriebes erleichtert das Fällen in die gewünschte Ausrichtung. Ein daumenbetriebener Gashebel hilft auch beim Freischneiden. Die Sägen von Jonsered sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die je nach Anwendungsgebiet, z.B. für den für professionelle Forstarbeiter oder den gelegentlichen Hobby-Anwender, bestmöglich optimiert wurden.

7 Tipps vor dem Kauf eines Freischneiders

1. Wählen Sie eine Maschine mit einem wirksamen Antivibrationssystem, mit dem Sie länger arbeiten können.

2. Wählen Sie eine leichte Maschine, insbesondere wenn Sie Vollzeit arbeiten.

3. Der Freischneider sollte leistungsstark sein und für eine maximale Effizienz über ein hohes Drehmoment sowie schnelle Beschleunigung verfügen.

4. Ihr Gerät sollte mit einem ergonomischen Tragegurt ausgestattet sein, um die beste Zugentlastung, Komfort und Effizienz zu erzielen.

5. Der Lenker sollte in Bezug auf die Welle angewinkelt sein, um eine ungleichmässige Belastung des Rückens zu vermeiden.

6. Der Lenker kann abgewinkelt und heruntergeklappt werden, um den Transport und die Lagerung zu erleichtern.

7. Wenn Sie vorhaben, auch unter kalten Klimabedingungen zu arbeiten, wählen Sie zum Freischneiden eine Säge mit beheizten Griffen aus.

Jonsered man in forest with clearing saw and car