In einem Land wie Schweden, wo 75 % der Landesfläche bewaldet ist, gehört die Holzverarbeitungsindustrie selbstredend zu einer der wichtigsten Branchen des Landes. Die Suche nach technologischm Fortschritt ist eine weitere typische Eigenschaft der schwedischen Mentalität. Daher ist es kein Zufall, dass die weltweit erste leichte Einmann-Kettensäge bereits im Jahre 1954 in Schweden erfunden wurde, genauer gesagt in Jonsered, einer kleinen Industriesiedlung inmitten der Wälder nur wenige Kilometer nordöstlich von Göteborg. 

Zu diesem Zeitpunkt waren die nordischen Forstgemeinden bereits seit Generationen von professionellen Holzfällern bewohnt - widerstandsfähige Männer, die unter einfache Bedingungen in rauem Klima lebten und arbeiteten. Jonsered setze es sich als Ziel, das Leben dieser Männer angenehmer und sicherer zu machen. 

Seit dieser Zeit haben sich die Ingenieure von Jonsered immer stärker an die Spitze der Entwicklung professioneller Motorsägen gestellt - bis zu den heutigen Modellen, bei denen innovative Lösungen die wichtigsten Funktionen darstellen: Kettenbremse, Antivibrationssysteme und Turbo-Luftreinigungssysteme, um nur einige Beispiele zu nennen. Zu Ihrem Wirken gehörte ausserdem die Entwicklung moderner Schneidtechnik, eine effektive und arbeitssparende Methode die mittlerweile Weltweit vertreten wird. 

Für die professionellen und semi-professionellen Kettensägenbenutzer von heute ist Jonsered noch immer gleichbedeutend mit einem wirklich effektiven und zuverlässigen Mitarbeiter draussen im Wald. Doch unsere Kenntnisse bei leichten und effizienten Motoren, Ergonomie und Umweltschutz haben auch den Grundstein für unsere Palette funktionsreicher Modelle geliefert, die heute im Jonsered Sortiment zu finden sind. Eine Tradition und ein Pioniergeist, die wir noch heute pflegen.